Azoren

Mitten im Atlantik zwischen Europa und Nordamerika befinden sich die neun Inseln der Azoren. Der Archipel liegt auf 39 ° 43 ' westlicher Länge und 36 ° 55' nördlicher Breite. Die Landflächen der einzelnen Inseln variieren zwischen 759 km ² (Insel São Miguel ) und 17 km ² (Insel Corvo ), insgesamt verteilen sie sich auf ein Seegebiet von 2.333 km ².
Die ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ ) der Inselgruppe der Azoren nimmt eine Fläche von 954.000 km ² ein.
Der 2.351 m hohe Vulkankegel der Insel Pico ist die höchste Erhebung der Azoren und Portugals.
Die Bevölkerungszahl der Region, ungleich verteilt auf die verschiedenen Inseln, liegt bei 247.000 Einwohnern (Volkszählung 2011 ), mit 138.000 Einwohnern auf S. Miguel und 430 auf der Insel Corvo.

São Miguel

São Miguel, die größte Insel des Archipels ist 65 km lang und 16 km breit und liegt auf W 25 º 30 ' westlicher Länge und N 37 º 50 ' nördlicher Breite. Die Insel besteht aus vulkanischen Bergmassiven, in der Mitte von einem flachen zentralen Bergrücken geteilt. Die höchste Erhebung ist der Pico da Vara mit 1.080 Metern im östlichen Massiv. In den großen Kratern von Sete Cidades , Fogo und Furnas liegen wunderbare Seen.
Entlang der ganzen Insel, im Norden wie an der Südküste, gibt es Basalt -Sandstrände und viele andere Zugänge zum Meer.